Kurt Sanderling (1912-2011)

  • In seinem neuen Buch "Von geschriebenen Noten zu klingenden Tönen" widmet Peter Gülke auch ein kleines Kapitel dem Dirigenten Kurt Sanderling. Das inspirierte mich dazu, nach Videos mit ihm zu suchen. Ich fand diese hochinteressante Dokumentation: https://www.youtube.com/watch?v=z4gaZiwy0H4 .

    Darin lehrt der hochbetagte K. Sanderling anhand der Vierten Sinfonie von J. Brahms vier Schülern das Dirigieren. Seine Hinweise für diese jungen Orchesterleiter sind unglaublich interessant. Selbiges gilt für in noch höherem Maße für seine Aussagen über das Werk selbst, der das Werk unglaublich gut kennt. Es macht viel Freude sich das anzusehen und anzuhören.

    ---

    Umfasste das griechische Kunstwerk den Geist einer schönen Nation, so soll das Kunstwerk der Zukunft den Geist der freien Menschheit über alle Schranken der Nationalitäten hinaus umfassen; das nationale Wesen in ihm darf nur ein Schmuck, ein Reiz individueller Mannigfaltigkeit, nicht eine hemmende Schranke sein.
    (R. Wagner, Kunst und Revolution,1849)

Jetzt mitmachen!

Wir freuen uns auf Dein Mitlesen bzw. Mitschreiben! Es besteht keine Pflicht, Beiträge zu verfassen – eine Registrierung lohnt sich auch für „Mitleser“, denn sie können sich bei neuen Postings zu bestimmten Themen automatisch benachrichtigen lassen.